Mittwoch, 21. Januar 2015

Frederic der Teichwächter

Als ich Ende November im letzten Jahr in Bayern bei unserer Tocher war, hab ich ja schon die Kakteen gehäkelt, ihr erinnert euch vielleicht noch ☺... wenn nicht, dann klickt mal >>> hier <<<, da könnt ihr sie nochmal sehen. Ich habe dann noch eine weitere Häkelanleitung mit nach Hause genommen und Weihnachten damit begonnen ... nun endlich hab ich die Bad-Deko für's "Kind" auch fertig ... mit ein paar kleinen Änderungen. Die Anleitung für "Frederic der Teichwächter" ist bei DaWanda erhältlich. Alles ist mit Catania-Baumwolle gehäkelt, mit Häkelnadel Nr. 2,5


Wer den DaWanda-Link angeklickt hat, wird sehen, dass das ein bisschen anders ausschaut. Unsere Tochter hat eine Katze, daher hielt ich den Wasserfall nicht so wirklich für angebracht und ich denke auch, das es nach der ersten Wäsche wahrscheinlich ein heilloses Faden-Durcheinander geben wird. Auch der Frosch ist ein anderer als im Original. Obwohl ich mich genau an die Beschreibung gehalten habe, hat meiner einen fürchterlichen Eierkopf bekommen und hat mir überhaupt nicht gefallen ... also musste ein neuer her, den ich dann auch bei ravelry gefunden habe. Er ist ein bisschen größer als der originale, aber ich denke mal, hier spielen Proportionen keine soo große Rolle ☺ Auch hat er andere Arme und Beine bekommen, eine abgewandelte, vergrößerte Form der "Finger" und "Zehen" vom ersten Frosch.

Hier mal die beiden Kameraden im Vergleich. Ich hatte noch versucht, dem ersten Frosch ein Käppi aufzusetzen, um den Eierkopf zu kaschieren, aber war auch nicht so das Wahre ...


Nun ist der Häkelanfall auch wieder ganz vorbei, meine Hände schmerzen, denn gerade das häkeln der Arme und Beine ist ziemlich anstrengend, weil man wenige Maschen in der Runde und auch noch sehr fest häkeln muss.

Was kommt als nächstes? Ich hab keine Ahnung ... wahrscheinlich Socken ... denn die gehen fast immer ... ich sollte mich beeilen, welche anzuschlagen, sonst gehe ich heute nachmittag zum wöchentlichen Stricktreff mit leeren Händen ...

Sonntag, 18. Januar 2015

Passend zum grauen Schal ...

... sind noch eine Mütze und ein Paar simple fingerlose Handschuhe fertig geworden.




Material ist ebenso, wie beim Schal, die Merino Classic von Katia, gestrickt mit NS 3. Die deutsche Anleitung für die Mütze findet ihr  hier ... die Handschuhe sind "frei Schnauze"☺

Samstag, 10. Januar 2015

Liebe auf den ersten Blick

Das neue Jahr ist nun auch schon wieder ein paar Tage alt und ich hoffe, ihr seid alle gesund und munter rübergekommen ... Möge es uns allen nur gutes bringen und die (wahrscheinlich nie ganz zu vermeidenden) nicht so guten Sachen in der Minderzahl bleiben ☺

Ein bisschen gestrickt habe ich natürlich auch wieder, auch wenn ich im Moment eher nicht so produktiv bin, wie sonst. Einerseits liegt es daran, das mein Mann jetzt über den Winter zu Hause ist und andererseits bin ich auch gerade viel am lesen. Ich hab mir mal wieder die Highland-Saga von Diana Gabaldon vorgenommen und habe inzwischen schon die 7 Bände gelesen, Band 8 habe ich gestern gerade angefangen ... ☺Im Frühjahr irgendwann soll auch in Deutschland im TV der verfilmte erste Band (Feuer und Stein) als Mehrteiler unter dem Namen Outlander ausgestrahlt werden. Bei youtube gibt es auch schon ein paar Trailer, allerdings nur in englisch. Hach, ich freu mich schon drauf ☺

... aber zurück zum stricken ... Als ich kurz vor Weihnachten bei ravelry die Anleitung für den Schal Aranzini gesehen habe, habe ich mich sofort verliebt und musste sie unbedingt haben. Sobald der Rosina-Schal fertig war, hab ich damit angefangen. Vor ein paar Tagen ist er dann fertig geworden und gefällt mir richtig gut.


Gestrickt ist er wieder aus Merino Classic von Katia, verbraucht habe ich knapp 200 g und er hat eine Länge von ca. 180 cm. Damit das re/li gestrickte nicht zu stark zusammenzieht, habe ich den Schal ein wenig gedämpft und das Muster kam somit auch noch ein wenig besser zur Geltung. Auch vom stricktechnischen her ist der Schal nicht schwierig und ein schönes Projekt, um nebenher auch noch fern zu sehen.

Passend dazu bin ich gerade dabei, mir diese Mütze zu stricken (auch aus diesem Garn), aber da bin ich mehr am ribbeln als das ich vorwärts komme ... ich bin inzwischen zwar schon beim Schild angekommen, aber das muss ich nun auch zum 3. Mal auftrennen, weil es immer irgendwie nicht passt ... zu schmal, zu lang, zu breit ... Ich war schon kurz davor,  die Mütze komplett zu ribbeln, aber dann hätte ich 1 Woche vollkommen umsonst gestrickt ... 1 Chance bekommt sie noch ... wenn meine letzte Option mit dem Schild wieder nicht funktioniert, dann wird es wohl so werden und es muss ein anderes Modell her ... ist ja nicht so, als hätte ich keine Anleitungen ☺☺☺

Dienstag, 30. Dezember 2014

Das letzte Posting in diesem Jahr

So, ihr Lieben ... schon wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu ... und nein ... ich mache jetzt keinen Rückblick ... Manches war gut, manches eher weniger ... aber alles ist vorüber und nun dürfen wir gespannt sein, was das neue Jahr so bringen wird ...

2 Sachen hätte ich euch beinahe vorenthalten ... zum einen noch die passenden Stulpen zum roten Winterset. Die Empfängerin hat sich sehr darüber gefreut und ich hab mich gefreut, das es sie gefreut hat ... ☺☺☺


Auf dem Foto sieht man irgendwie eine Farbabweichung zwischen den beiden Stulpen, aber ich kann euch versichern, das sie beide vom gleichen Knäul (Katia Merino Classic) gestrickt worden sind ☺

Noch ein rotes Strickstück ... ebenfalls schon vor Weihnachten fertiggestellt ... der 2. Rosina-Schal ... dieses Mal für mich ganz alleine. Gestrickt aus Zephyr (50/50 Wolle/Seide) von der WollLust, verbraucht habe ich nicht mal 50 g. Nach dem Abketten hatte der Schal eine Länge von ca. 180 cm, nach der Wäsche war er dann auf knapp 250 cm gewachsen ☺

... und was das hier wird, erzähle ich euch dann im neuen Jahr ☺


Bis dahin ... Euch allen einen guten, gesunden und unfallfreien guten Rutsch ins Neue Jahr ... Kommt gut rüber ☺

Montag, 29. Dezember 2014

HINWEIS!

Bis zu, 31.12.2014 gibt es noch die neue Anleitung "Querdenker" von Petra Neumann kostenlos. Ich mag Petis Muster ja sehr gerne. ihr konntet hier ja schon einige Sachen von ihr sehen ... Also, falls noch jemand Bedarf hat und wie ich gerne verkürzte Reihen strickt ... dann ran an den Speck ☺ ... und wer immer Angst vor verkürzten Reihen hatte, sollte sich ruhig mal rantrauen, Petras Muster sind wirklich ganz präzise beschrieben und man kann eigentlich gar nichts falsch machen ...

Hier noch ein kleines Vorschaubild ... ich finde das Tuch ja wieder suuuuuper