Mittwoch, 9. Juli 2008

Auflauf

Catrin war neugierig und hat mich nach dem Rezept für den Kartoffel-Spinat-Hackfleisch-Auflauf gefragt. Also, ein Rezept zu dem Auflauf habe ich nicht wirklich, ich halte es mit dem Kochen genauso wie mit dem Stricken, Anleitung in groben Zügen ja, aber Ausführung mehr oder weniger frei Schnauze *grins* ... so nach dem Motto aus 3 mach 1 :-)

Für den Auflauf habe ich Pellkartoffeln in Scheiben geschnitten und 1 Schicht in die ausgebutterte Auflaufform gelegt. Das Hackfleisch wird mit einer angeschwitzen Zwiebel krümelig angebraten, mit Salz, Pfeffer, Kümmel, Knoblauch gewürzt und auf die Kartoffelscheiben geschichtet. Den Blattspinat (aus dem Frost) auftauen und gut ausdrücken, damit kein Wasser mehr drin ist. Mit kleingeschnittenem Feta und Gorgonzola-Käse - muss aber nicht sein - mischen und auf dem Hackfleisch verteilen. 1 - 2 Tomaten (ohne Fruchtfleisch) in kleine Würfel schneiden und auf dem Spinat verteilen. Jetzt die restlichen Kartoffeln in Scheiben obenauf verteilen.
Aus ca. 500 ml Milch, etwas Kaffeesahne (4 %), 1 Fl. Cremefine und 5 Eiern die Soße bereiten und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Soße über dem Auflauf verteilen und mit geriebenem Käse (Gouda oder Emmentaler) bestreuen. Ca. 45 min bei 160 - 180 Grad backen.


... so, und das isser nun, ... nur noch zur Hälfte, aber war lecker :-)

Kommentare:

  1. Jam-jam, das klingt ja lecker! Sowas kann man bestimmt prima während ein, zwei Strickpausen vorbereiten, dann nur noch rechtzeitig in den Ofen schieben und schon hat man abends was Feines auf dem Tisch stehen, wenn der Gutste heimkommt. Das werde ich doch mal ausprobieren. Danke schön für dieses Rezept.

    Liebe Grüße - Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Biene,
    das sieht gut aus und liest sich auch gut, werde ich bestimmt mal versuchen. Danke für die ausführliche Erklärung.
    Liebe Grüße, Catrin.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar, ich freu mich sehr :)
Weiterhin viel Spaß auf meinem Blog
wünscht Dir
biene