Dienstag, 25. November 2008

Schau mir in die Augen, Kleines ...

Ich hab's natürlich nicht über mich gebracht, die Wolle einfach so liegen zu lassen ... ich MUSSTE einfach mit dem Augenpullover anfangen, es ging gar nicht anders. Auch dieses Teil macht wirklich Spaß, allerdings muss man hier ziemlich viel zählen, da in unterschiedlichen Richtungen verkürzt wird, oft auch in der Hin- und der Rückreihe und mit unterschiedlicher Maschenzahl (mal mit 2 mal, mit 3 Maschen), da muss man ganz schön aufpassen. Aber ich hab mir vorher alle Maschen ausgezählt und so genügt dann auch ein Blick und am Ende jeder Reihe ein braves Häkchen, um zu wissen wo man ist. So kommt man auch relativ zügig voran. Das Vorderteil nun schon zur Hälfte fertig. Allerdings werden Rücken und Ärmel bestimmt ziemlich langweilig, denn da passiert gar nix, nur Vierecke in kraus rechts *stöhn*
Wie ich schon erwartet hatte, strickt sich das Boucle nicht wirklich toll, aber ich hab auch schon schlimmere Garne verstrickt.
Nun will ich euch mal nicht länger auf die Folter spannen, hier meine Bilder vom Augenpullover (Anleitung aus dem Buch "Zauber der verkürzten Reihen" von Ruth Kindla) Die Bilder zeigen den Stand von gestern abend, heute gegen 15 Uhr und heute gegen 18 Uhr

Kommentare:

  1. Gnaz neidisch guck... der sieht ja echt heiß aus *kicher*.
    Daß sich die Gemini nicht so super verstricken lässt, da kann ich mich auch noch schwach dran erinnern. Ich hab da - wenn ich mich recht erinnere- mal nen Pulli von Birgit nachgestrrickt.
    Dir noch einen schönen Abend
    LG
    Ann

    AntwortenLöschen
  2. Du bist ja richtig fleißig :))
    Schaut sehr gut aus, dein Augenpulli...und genau meine Farben *grins*
    Und einfach kraus rechts kann ganz entspannend sein, wen es vorher viel Aufmerksamkeit erfordert hat.

    Liebe Grüße aus dem sonnig, verschneiten Sauerland

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar, ich freu mich sehr :)
Weiterhin viel Spaß auf meinem Blog
wünscht Dir
biene