Montag, 29. Dezember 2008

Tohottoknit & Swiss Cheese

Ich hoffe, ihr habt die Feiertage alle gesund und ohne viel Stress überstanden und hattet Gelegenheit, fleißig die Nadeln zu schwingen. Bei uns ging es in diesem Jahr ziemlich ruhig zu, 2 x hatten wir Besuch zum Kaffee und 1 x waren wir eingeladen. Ich hatte also reichlich Gelegenheit, an meinen Projekten weiterzunadeln. Der "Tohottoknit"-Schal ist ein ganzes Stück gewachsen, das Muster ist so richtig was für abends vor der Glotze *grins* und auch mein "Geheimnis" für Birgit neigt sich dem Ende zu, noch 5 Reihen, dann kann ich abketten ... es ist diesmal nicht so ein Riesenprojekt, eher klein und fein *grins*. Ein Foto davon gibt es erst später, mal sehen, was Birgit meint, ob ich schon darf oder warten muss *grins* Hier also erstmal der "Tohottoknit"



... ja, und dann hab ich bei Ravelry einen total witzigen Schal gefunden, den ich auch SOFORT anfangen MUSSTE *grins*. Das gute Stück nennt sich "Swiss Cheese", also Schweizer Käse und so sieht es auch aus *lach* Das Muster ist mehr als einfach und macht auch Spaß. Allerdings wird das wohl eher was für zwischendurch werden, da auch ziemlich langweilig (offengestanden) ...



Kommentare:

  1. Schöne Schals strickst du da. Den Oberen habe ich auch im Anschlag, jedoch etwas breiter. Ich hoffe, heute Abend beim Fernsehen :-))) wird er fertig.
    LG, Petra

    AntwortenLöschen
  2. Schön sehen die Beiden aus :)
    Und langweiliges Stricken mag ich auch nicht wirklich.
    Ich hatte ja bei der SweetHeart Bedenken, wegen dem glatt rechten Mittelteil, aber da wurde ich ja mit der wunderschönen Spitze belohnt ;)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Der Schal ist ja toll, den habe ich mir gleich abgespeichert .

    Gruß Susanne

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar, ich freu mich sehr :)
Weiterhin viel Spaß auf meinem Blog
wünscht Dir
biene