Dienstag, 13. Januar 2009

Kein Glück

Ich glaub, das wird nicht unser Jahr, geht schon richtig gut los. Eigentlich wollten wir heute Mittag nur fix zum Bäcker was für's Kaffeetrinken holen. Auf dem Heimweg kommt aus einer Seitenstraße ein Auto, hält an und als wir auf dessen Höhe sind, fährt's einfach wieder los!!! Man, hat das geknallt, alle Airbags auf der rechten Seite sind aufgegangen, hat gestunken wie Silvesterfeuerwerk. Mein rechter Oberarm tut noch ein bissel weh, wird bestimmt ein blauer Fleck ... bin immer noch am schlottern, aber ansonsten sind wir heil geblieben.

Grad sind wir vom Autohaus wieder rein, morgen kommt dann der Gutachter. Das Autohaus hat schon mal grob auf wenigstens ca. 5000 Euro geschätzt ... naja, zum Glück müssen wir's ja nicht bezahlen, aber der Wert des Autos geht auch straff in den Keller, es ist noch nicht mal 2 Jahre

Das Bild an dieser Stelle habe ich wieder entfernt. Ich bin darauf hingewiesen worden, dass es besser wäre, da dies noch ein schwebendes Verfahren ist.


Kommentare:

  1. Liebe Biene, oh je, das ist ja wirklich ärgerlich, so ein Depp aber auch. Aber trotz allen Ärgers kann man froh sein, dass euch nichts passiert ist.
    Lass dich drücken zum Trost, liebe Grüße, Catrin.

    AntwortenLöschen
  2. Um den finanziellen Schaden ist es wirklich ärgerlich, sind ja nicht nur die Kosten sondern auch die Rennerei. Aber ich sag immer... hauptsache den Insassen passiert nix! Insofern muss wohl ein gewaltig großer Schutzengel über Euch geshwebt sein.
    Tröstegrüße aus'm Sauerland
    vonne Ann

    AntwortenLöschen
  3. Ich hoffe, du hast den Schock mittlerweile überstanden!

    Die 2. Tröstegrüße aus´m Sauerland ;)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    uups was lese ich denn da!
    Hoffe, dir ist nix weiter passiert.
    Auto ist ersetzbar - du nicht!
    Das muß ma sich echt immer wieder sagen.
    Trotzdem ist der Ärger immer da - vor allem, was da noch auf einen zukommt.
    Viel Glück dabei - strick ein Söckchen und dir gehts wieder besser :-)

    Viele liebe Grüße sendet dir

    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Bine, den Wertverlust muß die gegenerische Versicherung ebenfalls tragen. Den genauen Betrag wird der Gutachter mit Sicherheit im Gutachten ausweisen.
    Da gibt es gültige Rechtssprechung zu. Allerdings zieren sich die Versicherungen immer,den Wertverlust freiwillig zu ersetzen. Das machen die nur auf deutliche Aufforderung der geschädigten Partei. Auf einen Zivilprozess lassen die es aber nicht ankommen, weil die damit nicht durchkämen. Also meldet Euch bei der gegenerischen Versicherung per Brief. Haben wir auch gemacht und es hat geklappt.

    LG Jule

    AntwortenLöschen
  6. Mein Gott. Zweimal bei "gegnerisch" verschrieben. Oberpeinlich!

    LG Jule

    AntwortenLöschen
  7. Neee, das sieht nicht gut aus. Ich freue mich zu lesen, dass Euch nichts weiter passiert ist, Dein Arm macht sich hoffentlich bald wieder.

    Viele Trostgrüße

    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin nur froh, daß Euch nichts passiert ist. Blaue Flecken gehen wieder wech. Ein Engel hat geschützt. :-)
    Den Rest macht die Versicherung, wenn Originalteile eingebaut werden bleibt der Wert. Das haben wir nach unserem letzten Fahrerfluchtcrash erfahren. Ich hoffe es stimmt.
    Laß Dich ganz dolle drücken Biene vonner gelika aus Bärlin.

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe diesen Eintrag von dir bisher ganz übersehen. Oh MANN! Da hattet ihr aber Glück, dass euch nichts passiert ist!!!! In diesem Sinne finde ich gar nicht, dass es ein Unglücksjahr ist. Eher ein Glücksjahr, weil eben "nur" Blechschaden. Hauptsache meine Biene ist mir heile geblieben!!!!!
    Aber die Lauferei hat man halt trotzdem. Angst, Schrecken und Ärger bleiben. Trotzdem, ich bin erleichert.
    Liebe Grüße.
    Monika

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar, ich freu mich sehr :)
Weiterhin viel Spaß auf meinem Blog
wünscht Dir
biene