Dienstag, 10. Februar 2009

Danke

... für eure Tröste-Worte und Tipps, das hat gut getan. Ich war gestern wirklich ziemlich gefrustet, als ich das Teil aus der Waschmaschine genommen hab, war ein ziemlicher Schock.

Schneiden und nähen, so wir Marion das macht, geht nicht, weil ich weder die Näherfahrung habe, noch die entsprechende Maschine. Meine ist schon 25 Jahre als, eine Veritas, und hat auch kein Interlock. Ich bin froh, wenn ich eine halbwegs gerade Naht hinbekomme, ohne dass der Stoff Falten wirft. In diesem Sinne fällt diese Variante schon mal aus.

Ich werde es mit nochmaligem waschen versuchen, im Normalgang, mit normalem Waschmittel und hochtourigem Schleudern, evtl. sogar noch den Trockner ...vielleicht bringt es was, obwohl mir da schon bissel die Haare zu Berge stehen, das hab ich noch nie mit handgestricktem gemacht ... wir werden sehen ... mehr als noch mehr versauen geht ja nicht *grins*

Aber was schönes kann ich euch auch noch zeigen. Es ist schon seit Sonntag vor 8 Tagen fertig, nur musste ich noch mit Zeigen warten, bis es bei der Empfängerin angekommen ist.
Diese Schühchen sind für Ann's frisch geschlüpftes Enkelchen Lea :-) Die Anleitung dafür ist von einer dänischen Seite, aber sehr gut verständlich, da gut bebildert ... und den Rest kriegt man auch ohne Dänisch-Kenntnisse raus :-)


Ansonsten verabschiede ich mich erstmal für ein paar Tage,wir fahren zu den Schwiegereltern und kommen dann Anfang nächster Woche wieder.

Kommentare:

  1. Liebe Biene,
    diese Schühchen sind so niedlich, habe ich gestern schon bei Ann bewundert. Danke für den Link, ich habe mir das gleich gespeichert.
    Liebe Grüße, Catrin.

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Sabine,
    normal werf ich auch nix Selbstgestricktes in den Trockner, aber manche Teile, vor allem, wenn sie nach dem normalen Waschen und Trocknen zu lang werden, da hab ich keinerlei Hemmungen. Hab da so nen Pulli aus Polyfasern, der schon des öfteren meinen Trockenmaschine von innen gesehen und überlebt hat *grins*.
    Bei der Sockenwolle von Regia weiß ich sogar, daß sie den Trockner übersteht. Hab ich auch schon mehrfach von ner Bekannten gehört, daß sie ihre Socken grundsätzlich in den Trockner gibt. Ich habs mich bislang noch nicht getraut und hänge sie schön brav auf die Leine.
    Aber wie Du schon schreibst... mehr als noch mehr versauen geht ja dann auch nicht und Versuch macht kluch! ;o)

    Schöne Tage bei den Schwiegerellis und liebe Grüße vonne
    Ann

    AntwortenLöschen
  3. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass dein Pulli wieder auf ein normales Maß kommt!
    Die Schühchen hab ich ja schon ausgiebig bewundert ;)
    Ein schönes, langes Wochenende bei den Schwiegereltern!

    Liebe Grüße und gute Reise
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Sind das putzige Schühchen! Und ich drück Dir ebenfalls die Daumen, dass der verunglückte Pulli doch noch tragbar wird.

    Schönen Kurzrulaub!

    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Himmlisch, sooooooooooooo niedliche Schühchen :-)
    Die gefallen meiner Enkeline sicher auch, deshalb danke ich für die Quelle !!! Danke sehr!
    LG Diana

    AntwortenLöschen
  6. Bine, wie geht`s? Die Schühchen sind super süß!!

    Viele liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar, ich freu mich sehr :)
Weiterhin viel Spaß auf meinem Blog
wünscht Dir
biene