Mittwoch, 20. Januar 2010

Eine neue Mütze

Vor ein paar Tagen hatte ich ja schon angekündigt, das ich mich an dieser Mütze probieren will, und tadaaa ... hier nun meine Version des Modells, einfach nach dem Bild gestrickt :) ... irgendwie hab ich diesen Winter einen Mützen-Tick ...



Total easy, da braucht man keine Anleitung für :) Das Muster ist ein einfaches re/li Muster ohne jegliche Zu- oder Abnahmen. Maschen entsprechend der Bündchenweite anschlagen (teilbar durch 4) und einfaches Bündchen stricken (ca. 10 Runden) Es wird in Runden gestrickt mit jeweils einer "Rückrunde", wo so gestrickt wird, wie die M erscheinen. Runde 1 jeweils 2 re, 2 li Runde 2 = "Rückrunde". In der 3. Runde wird zwischen den beiden rechten 1 Umschlag eingefügt, Runde 4 = Rückrunde. In Runde 5 werden die 3 rechten Maschen normal abgestrickt und die 1. über die beiden anderen drübergezogen (aus den 3 M werden also wieder 2), Runde 6 ist wieder eine Rückrunde. Das so lange wiederholen, bis die Höhe der Mütze erreicht ist (ca. 20 cm), dann abketten. Wer mag, kann noch eine Häkelkante mit Muschelmuster anfügen oder es auch so lassen. Nun nur noch eine Häkelschnur in die drittletzte Runde einfädeln und zusammenziehen ... fertig.

... hier nochmal von nahem, so sieht man das auch mit dem Überzug besser. Ich hoffe, meine Beschreibung genügt euch so, oder soll ich eine komplette Anleitung ausarbeiten???



... und mit ein paar Maschen mehr für den Umfang und vielleicht nur 15 cm Höhe kann man das dann auch als Kragen/Halswärmer tragen :)

Inzwischen hab ich noch eine andere Mütze in Arbeit, aber dazu morgen dann mehr :) Nun werde ich mich erst einmal wieder dem Haruni-Tuch widmen. :)

Nachtrag: Hilda hat gefragt, wie viel Wolle ich dafür benötigt habe. Das ist ein mehrfädiges Designergarn von WollLust, verstrickt mit NS 4, Verbrauch 66 g. Es geht natürlich auch jedes andere Garn, auch Sockengarn oder dickere Wolle.

Kommentare:

  1. Passt sie dir denn dieses Mal?

    Das Muster hast du gut erklärt! Gefällt mir :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,

    superschöne Mütze und total gut erklärt. Danke dafür.

    Wieviel Wolle hast Du dafür verstrickt?

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Mütze, echt pfiffig! Danke für die Anleitung! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Kicher... das erinnert mich an Leas Mütze, die ich auf der Ritschratsch gemacht habe. Diese hier ist aber edler *grins*. Sehr schön!
    Lieben Gruß und schönen Abend
    Ann

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Idee und ein wunderschönes Ergebnis :)

    Das probiere ich auch gern aus!!!

    LG
    Christine aus Berlin

    AntwortenLöschen
  6. die sieht aber lieb aus.....und DANKE für die Anleitung. Werde sie bald mal probieren.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag
    Herta

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar, ich freu mich sehr :)
Weiterhin viel Spaß auf meinem Blog
wünscht Dir
biene