Mittwoch, 24. März 2010

Nachtrag zum SquareX

Es hat mir ja nun so gar keine Ruhe gelassen. Die 2. Wäsche mit dem Versuch, die Ärmel breiter zu ziehen und die Löcher zu stauchen, war nur bedingt erfolgreich, die Ärmel gingen immer noch bis auf die Mitte der Hand ... und wenn ich was nicht leiden kann, dann sind das zu lange Ärmel (am Handgelenk muss Schluss sein), stört mich einfach, auch wenn es chic sein mag ... Nun gut, lange Rede, kurzer Sinn ... Andrea hat mich noch auf die Idee gebracht, den Halsausschnitt zu verkleinern, damit die Ärmel hochgezogen werden. Diesen Versuch hab ich dann gestern gestartet und ich denke, mehr kann ich erstmal nicht erwarten, auch wenn 3 - 4 cm mehr (also noch kürzer) besser gewesen wären. Allerdings werde ich wohl das Dilemma bei jeder Wäsche haben, das ich zubbeln und zerren muss, damit die Arme die richtige Läge bekommen, aber damit muss ich nun leben, immer noch besser als die Radikalmethode :)



Nochmal zum Vergleichen ... vorher und nachher ...

Kommentare:

  1. Hallo, Biene,
    es gibt noch zwei Möglichkeiten, wie du das Ärmelproblem an deinem Pulli lösen könntest:
    Erstens und sicher die einfachere und schnellere Lösung von beiden: zieh ein dünnes, helles Hutgummi in die Abschlussreihe der Ärmel ein. Dadurch würden dir die Ärmel nicht immer über die Hand fallen. Aber es verändert die Optik des Pullis etwas.
    Und zweitens: natürlich kannst du es auch versuchen, tatsächlich einige Reihen von den Ärmeln wieder aufzuziehen oder zurückzustricken. Das wäre die elegante Lösung, aber du hast ja schon geschrieben, dass dir das wohl zu fummelig ist.
    Vielleicht kannst du ja mit den Tipps was anfangen.
    Lieben Gruß und einen schönen Tag noch, Esther.

    AntwortenLöschen
  2. Also ich finde das Nachher doch ganz gelungen, ich würde es so lassen und dazu gelernt haben wir allemal..
    Liefs Anett

    AntwortenLöschen
  3. Zumindest kannst du die Finger jetzt frei bewegen ;)
    Der Halsausschnitt gefällt mir auch besser :)

    ...und wer weiß?!? Vielleicht fällt dir bei Gelegenheit ja noch eine für dich akzeptable Lösung ein...

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar, ich freu mich sehr :)
Weiterhin viel Spaß auf meinem Blog
wünscht Dir
biene