Samstag, 15. September 2012

wow, das sieht man nicht alle Tage

Seit ca. 14 Tagen werden hier in der gesamten Gegend mysteriöse Strippen und Kabelbäume verlegt und alle Welt hat sich gewundert. Es hieß dann, das hier Hohlraumuntersuchungen stattfinden sollen. Das Erzgebirge wird ja seit Jahrhunderten bergbaulich "ausgebeutet" und gleicht im Gestein wohl einem Schweizer Käse. Diese Hohlräume sollen nun quasi vermessen werden und geprüft werden, ob sie für geothermische Zwecke (Erdwärme) genutzt werden können.

Vorhin also erhob sich mit einem Mal ein höllischer Lärm und beim Blick aus dem Fenster hab ich die Maschinen anrollen gesehen. Also Jacke an und schnell mal gucken gehen, Bienchen ist ja schließlich neugierig und mit einem Baumaschinisten als Göttergatten interessieren mich solche Monster-Maschinen natürlich auch ein bissel.

Also hier nun mal ein paar Fotos die ich gemacht habe. Die Arbeiter dort waren sehr nett und haben alles erklärt, ich war ja nicht die einzige, die gucken war ☺ Mehr kann man dazu hier noch erfahren ... wirklich sehr interessant ☺








Das Ganze war wirklich sehr beeindruckend.  Die Vibrationen der Rüttelplatten gehen einem durch Mark und Bein und ich hatte noch nach 15 min ganz schlotterige Beine *lach*

Kommentare:

  1. heilige Maria da war wohl gewaltiger Lärm angesagt klar das Frau da neugierig wir ,Ja unsere Berge sind dem Käse sehr ähnlich manchmal muß man sich wundern das Sien nicht zusammenfallen .Lieben gruß aus dem frischen Tep Karin

    AntwortenLöschen
  2. beeindruckende Teile.

    Da kann man nur hoffen, dass die auch positive Ergebnisse finden und keine bösen Überraschungen.


    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sabine,

    solche Untersuchungen gab es bei uns auch vor einiger Zeit.
    Die ganze Gegend war mit dicken Kabeln verbunden, und riesige, komische Fahrzeuge waren unterwegs.
    Das ist schon beeindruckend, oder?

    LG, Judith

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar, ich freu mich sehr :)
Weiterhin viel Spaß auf meinem Blog
wünscht Dir
biene